Erfolgreiche Einzel-Clubmeisterschaften beim STC

Das erste Mal seit langem gab es dieses Jahr wieder eine Einzel-Clubmeisterschaft beim STC. Organisiert wurde das Turnier von den Sportwarten und Cheftrainer Tobias Kohlberger.

Bei den diesjährigen Einzel-Meisterschaften des STC Schwäbisch Hall meldeten sich 57 Teilnehmer an und spielten bei hohen Temperaturen in 12 Konkurrenzen die Meistertitel aus. An allen drei Turniertagen und bei der Players‘ Party war die Anlage gut besucht.

Nach den Endspielen am Sonntag gab es bei der großen gemeinsamen Siegerehrung, durchgeführt von Turnierleiter und Cheftrainer Tobias Kohlberger, Jugendleiterin Claudia Reichert und Sportwart Frank Mugele, viele Pokale und tolle Sachpreise zu vergeben. Alle drei waren sich in ihren Ansprachen einig, dass das Turnier ein großer Erfolg war und im nächsten Jahr noch mehr Teilnehmer angestrebt werden.

Der Fair-Play-Preis ging an Max Single. Im Halbfinale der Junioren U16/U18 lag er gegen Julian Kapp deutlich mit 1:6 zurück, ehe dieser aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste. Max Single überstimmte allerdings Julians Entscheidung und gab seinerseits auf, sodass Julian ins Finale einziehen konnte.

Bei den Aktiven setze sich in der weiblichen Konkurrenz Natalie Gorzawski in drei sehr engen Partien gegen die Konkurrenz durch und verwies Jana Seeber auf den zweiten Platz. Das entscheidende Spiel zwischen den beiden gewann Natalie Gorzawski mit 6:1, 2:6, 10:4. Bei den Herren siegte Tobias Kohlberger im Endspiel gegen Ken Berger, der nach langer Verletzungspause erstmals wieder spielte, mit 6:2, 6:3.

Die Konkurrenz Damen C/Damen Breitensport entschied Stefanie Hekel klar für sich. Zweite wurde Ida Fischer. Den Wettbewerb Herren Breitensport gewann Moritz Mück souverän vor Ronald Fischer.

Bei den Herren 40/50 hatte niemand etwas der Dominanz von Matthias Schnaudigel entgegenzusetzen. Den zweiten Rang belegte Pierre Pardon. Bei den Herren 60, der Konkurrenz der ältesten Teilnehmer, setzte sich Helmut Sigg im Finale mit 6:0, 7:6 gegen Thomas Hettiger durch.

Bei den Jüngsten im Kleinfeld U8 siegte Anton Kapp vor Kiana Volz. Im Midcourt U10 trug sich ebenfalls Anton Kapp in die Siegerliste ein. Zweiter wurde Henri Schnaudigel. Den Wettbewerb KIDs-Cup U12 gewann Josua Flechtner in sehr souveräner Manier vor Anne Frank.

Lasse Zindulka ließ der Konkurrenz im Wettbewerb Junioren U12 wenig Chancen. Max Betzler wurde nach spannenden Begegnungen Zweiter. Bei den Junioren U14 siegte Max Betzler in allen drei Partien deutlich und gewann den Titel. Benjamin Reichert sicherte sich den zweiten Platz. Michel Brehmer entschied die älteste Altersklasse im Jugendbereich, die Junioren U16/U18, für sich. Sein Finalgegner Julian Kapp erholte sich von seinen gesundheitlichen Problemen im Halbfinale leider nicht rechtzeitig und konnte nicht mehr antreten.

Veröffentlicht in Allgemein.