Herren 1 gewinnen zum Auftakt der Corona-Runde

Am vergangenen Wochenende startete die diesjährige Verbandsrunde, die unter dem Namen Corona-Runde ausgetragen wird. Die Teilnahme für alle Mannschaften ist freiwillig, es gibt keinen Abstieg, der Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse ist aber möglich. Zusätzlich zu den Corona-Einschränkungen, die sich vermutlich zumindest zum Teil durch die komplette Spielrunde ziehen werden, hatten die Aktiven auch mit den zum Teil widrigen Wetterbedingungen zu kämpfen. Die starken Regenfälle seit Freitag hatten doch die Plätze ziemlich aufgeweicht, und weitere Regenfälle sorgten am Samstag und Sonntag für die ein oder andere Unterbrechung.

Einen Start nach Maß erwischten die Herren 1: gegen Birkmannsweiler gab es einen 6-3-Sieg. Dabei zeigten die Haller eine in den letzten Jahren häufig ungewohnte Doppelstärke: nach 3-3-Zwischenstand wurden alle drei Doppel zum 6-3 gewonnen. Hier der Bericht von Hartmut Ruffer aus dem Haller Tagblatt:

Die Herren 2 waren in Bopfingen chancenlos und verloren 0-9. Die einzigen beiden Seniorenmannschaften des STC, die dieses Jahr an den Start gehen, gewannen: die Herren 60 schlugen Göggingen knapp mit 5-4, die Herren 40 2 machten es gegen Ruppertshofen weniger spannend und gewannen 4-2.

Ganz spannend machten es die Hobby-Herren: gegen Birkmannsweiler stand es am Ende 3-3, und Sätze und Spiele waren ebenfalls ausgeglichen. So entschied am Ende nach dem Regelwerk des WTB der Gewinn des 1. Doppels für die STC-ler.

Hier ein paar Fotoeindrücke vom Sonntag, alle Ansetzungen und Ergebnisse gibt es auf den Seiten des WTB.

Veröffentlicht in Punktspiele.