STC-Teams überwiegend siegreich

In der drittletzten Runde der Verbandsspiele gab es Licht und Schatten beim STC. Die Herren 1 und Herren 2 gewannen wichtige Spiele im Kampf um den Staffelsieg bzw. gegen den Abstieg, die Damen verloren gegen den TV Reutlingen, können aber den Klassenerhalt noch aus eigener Kraft erreichen.

Den Anfang machten am Samstag die Seniorenteams. Die Herren 40 holten in Heilbronn einen eminent wichtigen 7-2-Sieg, brauchen aber zum Klassenerhalt in der Verbandsliga in einer äußerst ausgeglichenen Gruppe noch einen weiteren Sieg. Die Herren 50 verloren 3-6 gegen Auenwald und bleiben weiter sieglos, haben aber in 2 Wochen ein Endspiel um den Klassenerhalt in Neuler vor der Brust. Bei einem Sieg hält man die Verbandsliga. Die Damen 50 gewinnen weiter und bleiben in der Oberligastaffel ungeschlagen, gegen Kornwestheim im letzten Spiel reicht jetzt ein 3-3 zum Aufstieg.

Am Sonntag gewannen die Damen 30 gegen Neuffen und stehen in der Oberliga jetzt bei 3-2 Siegen. Die Herren 1 gewannen 6-3 in Winnenden und zeigten Doppelstärke, nach einem 3-3 nach den Einzeln wurden alle Doppel gewonnen. Zum Aufstieg ist es aber immer noch ein beschwerlicher Weg, zunächst warten mit Bopfingen und Aalen zwei schwierige Aufgaben, und dann noch ein mögliches Entscheidungsspiel gegen den Sieger der anderen Bezirksoberliga-Staffel. Die Herren 2 gewannen in Backnang 6-3 und brauchen bei 3 Absteigern noch einen weiteren Sieg gegen Buoch nächste Woche und müssen hoffen, dass die Konkurrenz mitspielt.

Die Damen verloren erwartungsgemäß gegen den TV Reutlingen 4-5, machten es dem Co-Tabellenführer aber sehr schwer. Zwei Einzel gingen unglücklich im Matchtiebreak verloren. Aber in den letzten zwei Spielen kann gegen die Tabellennachbarn Schwendi und Bad Friedrichshall der Oberliga-Erhalt aus eigener Kraft erreicht werden.

Alle Ergebnisse gibt es hier.

Posted in Punktspiele.