Großkampftag beim STC

Am heutigen Sonntag war Großkampftag beim STC: sowohl die Damen 1 als auch die Herren 1 und die Damen 30 waren auf der Anlage des STC im Einsatz. Außerdem hatten die Herren 40 ein Heimspiel im Lokalderby gegen die Post SG Schwäbisch Hall, das aufgrund der fehlenden Platzkapazität beim STC auf den Plätzen der Post SG gespielt wurde. Big Points schafften die Damen 1 und Herren 1. Das Titelbild zeigt die Damen 1 nach dem Spiel.

Die Damen 1 gewannen glatt 7-2 gegen Schwenningen, schon nach den Einzeln stand der Sieg fest. Herauszuheben Moni Kellers hartumkämpfter Sieg im Spitzeneinzel gegen ihre österreichische Gegnerin mit LK1. Damit haben die Damen jetzt eine ausgeglichene Bilanz in der Oberliga und sind auf Kurs gesicherter Mittelplatz in der Tabelle.

Die Herren gewannen 6-3 gegen Hechingen 2, nach einem 3-3 Zwischenstand nach den Einzeln wurden alle Doppel gewonnen, ein ganz neues Gefühl für die Herren. Begünstigt war der Sieg auch darin, dass der Gegner das Einser-Doppel aufgeben musste, da ein Spieler zum Flughafen musste. Mit 2-2 Siegen ist man jetzt wieder auf Kurs in Richtung Klassenerhalt, bei 3 Absteigern wird der Kampf aber wahrscheinlich bis zum letzten Spieltag gehen.

Die Damen 30 gewannen, obwohl ersatzgeschwächt, glatt mit 7-2 gegen Giengen. Die Herren 3 verloren auswärts in Niederstotzingen. Von den Damen 2 ist ein Sieg in Burgdorf überliefert.

Die Herren 40 gewannen gegen die Post SG im Lokalderby nach spannendem Verlauf 5-4, nach den Einzeln hatte es 3-3 gestanden, das Einser-Doppel Stecher/Haug versäumte den 6. Punkt und Gewinn aller Doppel durch ein 13-15 im Matchtiebreak. Damit sollte man mit dem Abstieg nichts zu tun haben, aber zur Absicherung sollte mindestens noch einmal gewonnen werden.

Alle Spieler und viele Zuschauer bedienten sich nach den Spielen am Grillbüffet des Restaurant Finale.

Schon am Samstag gewannen die Herren 50 7-2 in Herlikofen und spielen jetzt kommenden Samstag in Gaildorf um den Aufstieg in die Verbandsliga. Außerdem schafften die 1. Junioren einen 7-2 Sieg gegen Aalen und bleiben in der Bezirksoberliga vorne.

Posted in Punktspiele.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.