Nur die Damen 2 gewinnen

Das Positive vorneweg: alle STC-Mannschaften, die noch im Einsatz sind, haben noch die Chance, ihre Klasse zu halten. Nachdem die Wettbewerbe auf Bezirksebene fast überall beendet sind, waren nur noch die Mannschaften auf Verbandsebene dieses Wochenende im Einsatz.

Die Herren 1 zogen sich gegen Tabellenführer Winnenden mit 3-6 gut aus der Affäre, ihre Einzel gewannen Danylo Kalenichenko und Tobias Albig (gegen LK3!). Jetzt gilt es gegen Schwenningen nächste Woche, mit einem Sieg kann der Klassenerhalt in der Verbandsliga noch geschafft werden. Die Damen 1 traten ebenfalls gegen den Tabellenführer an, gegen den TV Reutlingen gab es ein knappes 4-5. Nach einem 2-4 nach den Einzeln wurden noch 2 Doppel gewonnen. Der Klassenerhalt ist noch nicht ganz sicher (die restlichen Ergebnisse des Spieltags liegen noch nicht vor), ein Sieg nächste Woche daheim gegen Böblingen reicht aber auf jeden Fall, auch eine knappe Niederlage kann schon reichen. Die Damen 2 ergriffen den letzten Strohhalm und gewannen 6-3 in Lauffen gegen die dortige Dritte. Mit einem Sieg am Bodensee in Friedrichshafen ist der Klassenerhalt in der Verbandsliga doch noch möglich.

Trotz Niederlage gute Stimmung bei den Herren 40

Die Herren 40 verloren 1-8 in Bad Friedrichshall, das sich dadurch den Oberligaaufstieg sicherte. Selbst hier gibt es noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt in der Verbandsliga bei einem Sieg am Samstag beim Tabellenzweiten in Künzelsau und einer gleichzeitigen Niederlage von Heilbronn am Leinbach in Crailsheim.

Posted in Punktspiele.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.