3. Mannschaften retten die Bilanz am 3. Spieltag

Durchwachsene Ergebnisse gab es am 3. Spieltag der Verbandsrunde. Ungerade Spieltage liegen dem STC anscheinend nicht.

Diesmal möchte ich auch die Mannschaften vom Samstag nicht vergessen: die Herren 50 verloren auch ihr drittes Spiel in Esslingen mit 1-5 und müssen sich strecken, wenn der Klassenerhalt in der Verbandsstaffel noch geschafft werden soll. Die Herren 60 gewannen gegen Weinstadt-Endersbach mit 7-2 und stehen im Vorderfeld der Tabelle der Bezirksoberliga.
Am Sonntag gab es dann 4-5 Niederlagen für die Damen 1 und 2. Die Gegnerinnen der Damen 2 aus Schwenningen waren nur zu fünft, diese waren aber stark genug. Bei den Damen 2 war klar, dass es nur um den Klassenerhalt gehen kann, aber die Damen 1 müssen sich jetzt auch eher nach unten orientieren.
Die Herren 1 verloren glatt mit 2-7 in Heidenheim, herauszuheben aber der Zweisatzsieg von Tobias Albig gegen Nico Elser (LK5), den Sohn des ehemaligen STC-Trainers. Auch bei den Herren 2 war gegen Niederstotzingen nichts zu holen, es gab ein 1-8. Die Damen 3 gewannen glatt, und die Herren 3 gewannen nach einem 2-4 nach den Einzeln alle Doppel zum 5-4 Sieg in Untermünkheim und hielten die zugegebenermaßen kleinen Aufstiegshoffnungen am Leben. Pech hatte Simon Fuchs, der 6 Matchbälle nicht verwerten konnte und mit 11-13 im Matchtiebreak verlor. Den entscheidenden Punkt im Doppel machten Michael Drölle und Daniel Koller ebenfalls im Matchtiebreak.

Posted in Punktspiele.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.